Orgelkonzerte 2019

Evangelische Kirche Reinhardtsgrimma

 

 

 

Sonntag, 16. Juni 2019, 16:00 Uhr
Reinhardtsgrimma, Evangelische Kirche

Orgelkonzert
mit Pieter van Dijk (Alkmaar/Niederlande)



Pieter van Dijk
Pieter van Dijk



Pieter van Dijk,
wurde 1958 geboren und studierte an der Musikhochschule in Arnheim Orgel bei Bert Matter, Klavier und Kirchenmusik. Außerdem hatte er Unterricht bei Gustav Leonhardt, Marie Claire Alain und Jan Raas. Er gewann Preise bei den Internationalen Orgelwettbewerben in Deventer(1979) und Innsbruck(1986).

Pieter van Dijk ist Professor für Orgel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und am Conservatorium van Amsterdam. Als Gastprofessor unterrichtete er u.a. an den Hochschulen in Antwerpen, Cambridge, Dresden, Helsinki, Oxford, St. Petersburg, Gdansk, Stuttgart und Toulouse. Er ist Organist der Grote Sint Laurenskerk in Alkmaar, wo er die Van Hagerbeer/Schnitger-Orgel sowie die Van Covelens-Orgel aus 1511 betreut. In 2004 wurde er zum Stadtorganisten berufen.

Rege Konzerttätigkeit führte ihn in verschiedene europäische Länder und in die Vereinigten Staaten. Bei Naxos erschien eine CD mit Werken Heinrich Scheidemanns. Für den Hänssler Verlag/Bachakademie Stuttgart spielte Pieter van Dijk die Concerti von Bach auf der Van Hagerbeer/Schnitger-Orgel in Alkmaar ein. Mit Annegret Siedel, Barockvioline, spielte er die CD "Spielen in die Orgel" mit Norddeutscher Musik und Bach ein.

Vor kurzem erschienen auf Briljant Classics die sechs Concerti fur zwei Orgeln von Antonio Soler, eine Zusammenarbeit mit Maurizio Croci. Pieter van Dijk ist künstlerischer Leiter des Orgelfestivals Holland. Er publizierte Artikel über J.P. Sweelinck, J.S. Bach, M. Weckmann und Straube/Reger. Er war Jurymitglied bei den internationalen Orgelwettbewerben in Alkmaar, Amsterdam, Celle, Freiberg, Gdansk, Innsbruck, Kotka, Lausanne, Lübeck und Toulouse
   oren 1962 in Bremen, studierte nach dem Abitur Orgel und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.
 
Bereits während des Studiums ging Arvid Gast als Preisträger aus internationalen Orgelwettbewerben hervor. Seit 1979 arbeitet er regelmäßig mit dem Solotrompeter des Deutschen-Symphonie-Orchesters-Berlin, Joachim Pliquett, zusammen, gastierte mit ihm und als Solist bei namhaften Festivals im In- und Ausland (Berliner Festwochen, Dresdner Musikfestspiele, Festival de Leon, Ravenna Orgelfestival u.a.) und legte zahlreiche CD-Produktionen vor.
 
Von 1990 an bekleidete er für drei Jahre das Amt des Organisten und Kantors an der Hauptkirche St. Nikolai zu Flensburg. 1993 erhielt er einen Ruf als Professor für künstlerisches Orgelspiel an die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig und wurde zum Leipziger Universitätsorganisten ernannt. Seit Sommersemester 2004 unterrichtet er als Professor für Orgel an der Musikhochschule Lübeck, außerdem leitet er dort die Abteilung Kirchenmusik. Im Januar 2005 ist er zum Titularorganisten der St. Jakobi-Kirche zu Lübeck berufen worden, unterstützt durch die Possehlstiftung Lübeck und in Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck.


 




Veranstalter:

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Reinhardtsgrimma

Künstlerische Leitung:
Domorganist Albrecht Koch (Freiberg)