Schlosskonzerte 2017

Schloss Reinhardtsgrimma

 

 

 

Samstag, 21. Januar 2017, 19:00 Uhr
Reinhardtsgrimma, Festsaal Schloss


Schlosskonzert

Fürstliche Kammermusik
Violin- und Gambensonaten von Johann Sebastian Bach


Ausführende:
Christiane Gagelmann, Barockvioline
Thomas Grosche, Viola da Gamba
Holger Gehring, Cembalo



Christiane Gagelmann


Christiane Gagelmann
wurde in Süddeutschland geboren und studierte Orchestermusik an den Hochschulen in Lübeck und Freiburg sowie am Mozarteum Salzburg. Die Faszination für die besonderen musikalischen Möglichkeiten der Barockvioline führten sie zu einem Studium dieses Instruments an der Universität der Künste in Berlin bei Irmgard Huntgeburth, welches sie im Solistenexamen mit „sehr gut" abschloss. Wichtige Anregungen erhielt sie darüber hinaus von Hiro Kurosaki, Monica Huggett, Margaret Faultless, Andrew Manze und Jordi Savall.

Im Jahr 2000 war Christiane Gagelmann Förderpreisträgerin beim Bundesdeutschen Hochschulwettbewerb „Ensemble Alte Musik", im Folgejahr wurde sie zum European Union Baroque Orchestra eingeladen, wo sie unter Edward Higginbottom, Alfredo Bernadini und Andrew Manze spielte. Freiberuflich, oft als Konzertmeisterin oder Solistin, musizierte sie unter anderem beim Dresdner Barockorchester, der Musical and Amicable Society Brimingham, beim Göttinger Barockorchester und dem Chemnitzer Barockorchester – mit dem sie als Solistin unter Peter Schreier auch bei der Schubertiade Schwarzenberg zu Gast war. Wiederholt konnte sie Einladungen zum "itineraire baroque" Festival folgen und dort gemeinsam mit Ton Koopman konzertieren.

Thomas Grosche


Thomas Grosche,
1962 in Dresden geboren, wurde 1977 an die Spezialschule für Musik Dresden im Hauptfach Kontrabass aufgenommen. Von 1979 bis 1984 absolvierte er sein Kontrabassstudium bei Gerhard Neumerkel an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Parallel dazu studierte er Viola da Gamba bei Siegfried Pank an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Internationalen Kontrabasswettbewerb in Markneukirchen erhielt er ein erstes Engagement in der Dresdner Philharmonie. Seit 1992 ist er Mitglied der Staatskapelle Dresden. Neben zahlreichen Verpflichtungen als Kontrabassist tritt Thomas Grosche regelmäßig als Solo-Gambist in verschiedenen Opernproduktionen an der Semperoper sowie im In- und Ausland mit dem Dresdner Kreuzchor und der Dresdner Philharmonie, den Dresdner Kapellsolisten und der Cappella Sagittariana auf.

Holger Gehring


Holger Gehring
studierte Kirchenmusik an den Musikhochschulen in Lübeck  und Stuttgart sowie der Musikhochschule Frankfurt Orgel und Cembalo, weiterhin an der Schola Cantorum in Basel  im Fach Cembalo, Generalbass und Ensemble für Alte Musik. Die Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der Staatlichen Hochschule für Musik Dresden, an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden und des Dresdner Kreuzchores ergänzt sein reiches Konzertleben.

 

 

 

 

Veranstalter:
Stadt Glashütte

Künstlerische Leitung:
Kreuzorganist Holger Gehring (Dresden)

Organisation:
art bohème Musikmanagement

 

 

 

Kulturraum Meissen