Schlosskonzerte 2020

Schloss Reinhardtsgrimma

 

 

 

Samstag, 21. März 2020, 19:00 Uhr
Reinhardtsgrimma, Festsaal Schloss


Schlosskonzert

Zauberhaftes - Harfentrio

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und
Astor Piazzollan

 

Ausführende:

Freies Ensemble Dresden
Katrin Bätz, Flöte
Daniel Thiele, Violoncello
Sarah Christ, Harfe



Daniel Thiele

Daniel Thiele

ist in Dresden geboren und wuchs in einer Kantorenfamilie auf. In diesem Umfeld lernte er früh die großen Passionen und Oratorien kennen. Seine professionelle musikalische Ausbildung begann am Sächsischen Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden und setzte sich 1989 an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden fort. In München schloss er sein Studium bei Reiner Ginzel ab. Zusätzliche Impulse erhielt er in Kursen bei David Geringas und Walther Nothas. Im Folgenden wurde er Mitglied der Orchesterakademie der Staatskapelle Dresden, wo er Unterricht bei Peter Bruns nahm. Seit 1995 ist er Cellist bei der Dresdner Philharmonie.
Die Vielfalt der Barockmusik liegt ihm besonders am Herzen. In kammermusikalischen Projekten ist er auf der Suche nach Kompositionen der Musiker des Sächsischen Hofs zur Zeit Johann Adolf Hasses. Gemeinsam mit der Tänzerin Katja Erfurth führt er regelmäßig Johann Sebastian Bachs Solo-Suiten auf, u.a. bei den Batzdorfer Barockfestspielen – und demnächst zu dessen 333. Geburtstag am 21. März 2018 im Stadtmuseum Dresden. Bei der Cappella Sagittariana Dresden und dem Dresdner Barockorchester bringt er sich am Barockcello und an der Viola da Gamba ein.
Wesentliche Impulse für das Barockcello erhielt Daniel Thiele durch Anner Bylsma und Olaf Reimers. Bei Olaf Reimers und Imke David (Viola da Gamba) belegte er von 2015 bis 2017 den Masterstudiengang Historische Streichinstrumente an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Im November 2015 war er als Barockcellist beim internationalen Tbilisi-Baroque-Festival zu Gast und trat u.a. unter der Leitung von Jordi Savall solistisch auf.
Daniel Thieles Engagement ist vielfältig: Von 1997 bis 2007 organisierte er 70 „Benefizkonzerte zur Innenerneuerung der Dresdner Kreuzkirche“, durch welche die Sanierung der Kreuzkirche vorangebracht werden konnte. Im Jahr 2000 gründete er das Freie Ensemble Dresden, mit dem er sich anspruchsvoller Kammermusik widmet.

Kathrin Bäz

Kathrin Bäz,
studierte bei Prof. Michael Kofler, uns ist seit November 2017 Soloflötistin bei den Dresdner Philharmonikern

Sarah Christ

Sarah Christ
1980 geboren, begann sie im Alter von 10 Jahren Harfe zu spielen.
Mit 13 Jahren gab Sarah Christ ihr Solistendebüt mit den Berliner Symphonikern in der Berliner Philharmonie. Seither spielte sie solistisch mit den Jenaer Philharmonikern, der Sinfonietta Köln, dem Kurpfälzischen Kammerorchester, dem Prager Opernorchester, den Dresdner Kapellsolisten, dem Turku Philharmonic Orchestra u.a.
Auch wurde sie immer wieder zu Gastspielen bei den Berliner Philharmonikern, der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Bayerischen Staatsoper, dem Symphonie Orchester des Bayerischen Rundfunks, dem Gewandhaus Orchester Leipzig und dem Luzern Festival Orchester eingeladen.
Sarah Christ war Harfendozentin beim Schleswig Holstein Musikfestival.

 

 

 

 

 

 

Veranstalter:
Stadt Glashütte

Künstlerische Leitung:
Kreuzorganist Holger Gehring (Dresden)

Organisation:
art bohème Musikmanagement

 

 

 

Kulturraum Meissen